Ironman 70.3 Zell am See

Nach einer sehr intensiven und umfangreichen Trainingswoche stand gestern der Ironman 70.3 Zell am see am Programm. Bei sehr unfreundlichem Triathlonwetter war ich froh, dass ich nur in der Staffel als Schwimmer am Start stand. Bild

Die Staffelschwimmer wurden in der letzten Welle gemeinsam mit den Damen ins Wasser gelassen. Vom Start weg konnte ich vorne Weg schwimmen und versuchte mich an den Beinen der schnellen Staffelschwimmer zu halten. Nachdem sich bereits drei Startwellen vor den Staffeln in die Fluten des Zeller-Sees gestürzt hatten hieß es ab 500m, Slalom schwimmen und die langsameren Schwimmer zu überholen.

Nach 28:32 min konnte ich meinem Radfahrer den Zeitnehmungschip in der Wechselzone übergeben. Für mich war der Trainingstag allerdings noch nicht beendet. Zum „auslaufen“ ging es noch zwei Runden um den See. Während dem laufen feuerte ich die Radfahrer auf der regennassen Radstrecke an.

Gratulation an alle Finisher die bei diesen widrigen Bedingungen gefinisht haben! Hoffentlich haben die Veranstalter im nächsten Jahr endlich einmal Wetterglück.

Aloha!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s